Ist Deine WordPress Webseite fertiggestellt, solltest Du die Artikel noch mit kontextbezogenen und hochwertigen Bildern versehen, damit ein visueller Eindruck für die Besucher entstehen kann. Wie immer ist der Content im Vordergrund, trotzdem können Bilder dabei helfen, die Webseite anschaulicher zu machen. Statistiken zeigen, dass mit Bildern ergänzte Artikel häufiger geteilt werden und mehr Kommentare erhalten, als Artikel ohne Bilder. Das ist um so wichtiger, wenn es sich hierbei um Landingpages oder Abo-Newsletter Seiten handelt.

Bei Bildern sind nicht nur Qualität und ein Bezug zum Kontext, sondern auch deren Inhalt an sich relevant, es sollten also schon etwas kreativere Motive sein. Daher empfehle ich nicht, sich bei z.B. Fotolia oder Shutterstock zu bedienen. Die Bilder sind ein wichtiges Element der Gesamtkonzeption und damit auch des Erfolgs. Für diesen Zweck viel besser geeignet sind Bilder aus Eigenproduktion, falls das nötige Equipment vorhanden ist. Dennoch gibt es einige Webseiten, die diese Aspekte erfüllen und hochwertige Bilder zur Verfügung stellen.

Die Bilder sind ein wichtiges Element

Folgende Bilddatenbanken eignen sich gut für jeden Webseitenbetreiber:

https://pixabay.com/

http://www.gratisography.com/

http://blog.tookapic.com/100-high-quality-free-photos-from-tookapic-community/

http://www.freedigitalphotos.net/

https://plixs.com/index.php?sphoto=1

http://www.gettyimages.de/creative-images/royaltyfree

https://www.canva.com/

http://www.photl.com/

http://www.freeimages.com/

http://magdeleine.co/browse/

http://www.designerspics.com/

http://raumrot.com/

 

Man sollte stets beachten, den Urheber zu nennen, falls die Bilder von solchen Webseiten stammen. Du darfst die Fotos nicht in sozialen Medien teilen, weil Du damit das Nutzungsrecht, welches beim Urheber liegt, an z.B. Facebook abtrittst. Um nicht das Urheberrecht zu verletzen, sollte man besonders auf die Vorschaubilder bei Facebook achten.

Es gibt Bilddatenbanken, die komplett freie Fotos anbieten, diese Bilder darfst Du dann in Sozialen Medien teilen. Pixabay und Canva sind solche Datenbanken. Ausserdem wichtig ist der Nutzungszweck der Bilder, man sollte also stets sichergehen, ob man gegebenes Bild nur privat oder auch kommerziell nutzen darf. Die Nennung des Fotografen und der Bilddatenbank sollten sich stets in Nähe des jeweiligen Bildes befinden.

Auch wenn das Einfügen eines Bildes in einen Blogartikel unkompliziert scheint, so gibt es immer einige Einzelheiten und rechtlichen Aspekte, die beachtet werden sollten. Nutze deswegen eher eigene oder kostenpflichtige Bilder von solchen Bilddatenbanken, die keine qualitativ minderwertigen Motive anbieten, oder beachte die genannten Vorschriften bezüglich des Urherberrechts.

Suchst Du nach kostenlosen Bildern für Deinen Blog?

Trage hier Deinen Namen und Deine E-mail Adresse ein und erhalte die CC0 Bilder-Liste kostenlos!

Ich versende keinen Spam und gebe Deine Daten nicht an Dritte weiter!

CCO Bilder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen