Welcher Domainname ist für meine Online Coaching Tätigkeit richtig?

Im Prinzip fällt die Antwort ziemlich leicht, weil Coaches ihren Namen als Personal Branding nehmen können, d.h. sie wählen einfach ihren Vor-und Nachnamen in diversen Kombinationen mit ihrer Tätigkeit.   Ist zB. Eva Müller Quantenheilerin, könnte Sie folgende Domainnamen wählen:

  • evamüller.de
  • müller-quantenheilung.de
  • müller-coaching.de
  • eva-müller.de
  • quantenheilung-müller.de
  • quantenheilung-müller-karlsruhe.de

Man sollte sich den Domainnamen leicht merken können, daher sollte er so kurz wie möglich sein. Besondere Zeichen sollte man eher vermeiden. Wenn ein Schlüsselwort, wie in unserem Beispiel die Quantenheilung, in den Domainnamen eingebaut werden kann, ist das nützlich, obwohl es bei dem Google Ranking nicht mehr so eine elementare Rolle spielt wie früher. Google fördert aktuell Personal Branding, also ist es schon aus SEO Hinsicht sinnvoll, den eigenen Namen als Marke aufzuführen.

Eine geographische Ergänzung des Domainnamens mit dem Ort, an welchem der Coach arbeitet, könnte ebenfalls von Vorteil sein, solange das den Domainname nicht erheblich länger macht. Domainnamen die nur aus 3-4 Buchstaben bestehen, gehören leider zur Vergangenheit, fast alle Möglichkeiten sind bereits ausgeschöpft. Viele werden zum Erwerb angeboten, der Preis ist oft leider zu hoch, da diese Domainnamen sehr beliebt sind. Aktuell sind Domainnamen so lang, dass die Wörter mit 2-3 Bindestrichen getrennt werden müssen und oft mit Geographischem Zusatz  oder  sogenannten Mosaikwörtern (=Wörter ohne Bedeutung) versehen sind. Bevor man ein Mosaikwort wählt, sollte man sich auf das kostspielige Marketing einstellen, welches nötig ist um dem Kunden das Mosaikwort geläufig zu machen.

Wenn Du Dir einen Domainnamen ausgedacht hast, kannst Du hier prüfen, ob er noch frei zum registrieren ist:

http://all-inkl.com/domains/

https://de.godaddy.com/domains/domain-name-search.aspx

http://de.bustaname.com/

Möchtest Du wissen, ob Dein Domainname auf anderen Plattformen bereits besetzt ist?
Mit diesem Tool kannst Du Deinen zukünftigen Domainnamen checken:
https://namechk.com/

Mein Rat und damit auch mein Fazit: Coaches können ihren eigenen Namen hervorragend mit ihrer Tätigkeit ergänzt als Domainnamen nutzen. Geographische Zusätze kann man im Idealfall ebenfalls ergänzen, was wegen der Länge trotzdem meist nicht zu empfehlen ist.

Wie lautet Dein Domainname und aus welchen Hinsichten hast Du ihn gewählt?

 

E-Business ist der letzte Sargnagel für die Bürokratie.

© Karl Pilsl (*1948), in den USA lebender österreichischer Wirtschaftsjournalist, Unternehmer und Marktforscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Nutzung dieses Dienstes und der damit zusammenhängenden Inhalte stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen